Homepage der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW

Frau mit Behinderung, die auflacht

2. Symposium der Initiative „Pflege Inklusiv“ am 08.06.2017 in der Hochschule für Gesundheit, Bochum


Die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW fördert im Rahmen der Initiative „Pflege Inklusiv“ Projekte, die trägerübergreifend angelegt sind, sich an der Nutzerperspektive sowie am Versorgungsalltag orientieren und aus einer Kooperation zwischen Forschung und Praxis bestehen. Viele Praktiker und Forscher aus dem Kontext der Pflege haben sich durch diesen Anreiz auf den Weg gemacht, in Modellprojekten praxisorientierte Entscheidungsgrundlagen zu erarbeiten, die den Versorgungsalltag im Sinne einer Blickrichtung auf die spezifischen Anforderungen Einzelner und ihrer Bezugsgruppen verbessern.

Im 2. Symposium wird dem Aspekt der Kooperation von Praxis und Forschung in den 18 geförderten Projekten nachgegangen: Hat man zueinander gefunden? Was waren fördernde und hemmende Momente? Was würde man sich noch an Entwicklung wünschen? Welche Erfahrungen aus dem Projekt möchte man auch an anderer Stelle nutzen? Diese und weitere Fragen werden bei einem World Café ihre Antwort finden. Das World Café wird eingerahmt durch Impulse zur Verzahnung von Praxis, Forschung und Gesellschaft.

Die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Klaus Hurrelmann werden die Ergebnisse des Symposiums zusammenführen und diskutieren.

Wir laden Praktiker, Forscher sowie Studierende auf dem Gebiet der Pflege herzlich ein und hoffen auf große Resonanz.

Die Teilnahme ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen ist eine verbindliche Anmeldung an stefan.juchems(at)sw.nrw.de bis zum 31.05.2017 notwendig.

Bitte geben Sie an, wenn Sie eine Unterstützung zur Barrierefreiheit benötigen.

Veranstaltungsort ist die Hochschule für Gesundheit in Bochum

Wir freuen uns auf Sie!

 

Programm

9:30

Stehempfang

10:00

Begrüßung und Einführung

10:30

Impulse und Diskurs

Praxis - Forschung  - Gesellschaft

Alle für einen – einer für alle?

 

Praxis:

Uwe Hildebrandt (angefragt)

 

Forschung:

Prof. Dr. Sabine Bartholomeyczik (angefragt)

 

Gesellschaft:

Günter Garbrecht (angefragt)

 

Moderation:

Prof. Dr. Klaus Hurrelmann

11:00

World Café – 18 Projekte an 18 Tischen

projektbezogen

über die „Triple Helix“ Praxis-Forschung-Gesellschaft

ins Gespräch kommen

12:30

Pause

13:30

Internationale Entwicklung der „Triple Helix“

Anneke de Jong

14:00

Darstellung Ergebnisse des World Cafés

und Podiumsgespräch mit dem wissenschaftliche Beirat

der Initiative „Pflege Inklusiv“

15:00

Zusammenfassung und Abschied

Norbert Killewald